Online-Adresse dieser Seite: www.hubertus-friesheim.de

Archiv

 

Schützen- und Volksfest 2006

Friesheim. 16.-18.06.2006

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Friesheim hat ihr diesjähriges Schützenfest mit dem Eröffnungsball am Samstag begonnen, der seinen Höhepunkt durch das Feuerwerk „Rotbach in Flammen" hatte.

Am Sonntag, nach Messe, Kranzniederlegung am Ehrenmal, Frühschoppen und Ehrungen (Roland Krupp erhielt den Bruderschafts- und den Offziersorden) wurden die Schülermajestäten ermittelt. Als beste Schützin mit dem elektronischen Gewehr wurde Julia Axer Schülerprinzessin und Meliksah Temur als beste Schütze Schülerprinz.

Unter Mitwirkung von 12 teilnehmenden Bruderschaften, sowie 6 Tambourkorps bzw. Musikzüge wurde bei strahlendem „Kaiserwetter" (nomen est omen) der große Festzug durch das Dorf durchgeführt. Anschließend fand das Pfänder- und Preisvogelschießen statt.

Am Montag nach der Messe wurde während des Schützenfrühstücks Polizeihaupt-

kommissar Hubert Jansen für 25 Jahre Begleitung des Schützenzuges in Friesheim geehrt, der in diesem Jahr pensioniert wird. Auch der Ortsvorsteher Friesheim und Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Hermann-Josef Wiebusch fand anerkennende und lobende Worte für den ehrenhalber ernannten „Sheriff von Friesheim".

Am Nachmittag wurden dann die weiteren Schießen durchgeführt. Sieger im Wettbewerb um den Bürgervogel zur Förderung der Jugend wurde Walter Edling. Nicole Rudek wurde mit dem besseren Schuß Jungschützenliesel und bereits auf dem Maifest wurde der König der Könige, Bernd Kockerols, ermittelt. Nach fairem Wettbewerb errang Hubert Becker zum dritten Mal den Titel des Schützenkönigs und ist somit der zweite Kaiser der Bruderschaft. Petrus war den Schützen offensichtlich gut gesonnen. Trotz eines kurzen und heftigen Regenschauers nach Beendigung der Schießwettbewerbe konnte rechtzeitig der anschließende Krönungsball stattfinden.